Menu Close
ClassicPress 1.0 Release

ClassicPress 1.0 ist da

Seit dem 25.10. ist es nun soweit, die Alpha Version von ClassicPress ist zum Testen verfügbar. Wir haben den WordPress Fork einmal ausprobiert, um zu sehen, wie der erste Stand so funktioniert und ob es eventuell wirklich eine Alternative zum bisherigen CMS ist. Hier also ein kurzer Einblick.

ClassicPress 1.0 ist unter dem Projektnamen „Sunrise“ als erste Testversion erschienen. Wie schon vorher beschrieben, basiert das CMS auf der aktuellen WordPress Version 4.9.8. Dementsprechend sieht das Backend auch nahezu identisch aus, lediglich das  Logo wurde ausgetauscht und der seit neuestem in WP zu findende Aufruf zum Test des neuen Gutenberg Editors wurde entfernt. Dieser war schließlich auch der Auslöser, warum der Fork überhaupt entstand.

Plugins und Themes

Erfreulich ist, dass nach der Installation, keine Plugins standardmäßig vorinstalliert sind. Dies unterstreicht die Absicht der Entwickler, das CMS so flexibel wie möglich für den Nutzer zu belassen. Um das System zu erweitern, ist weiterhin das WordPress Plugin Verzeichnis verfügbar. So lassen sich alle Plugins integrieren, mit denen man gewohnt ist zu arbeiten. 

Gleiches Gilt auch für Themes. Man kann also auf das Theme Verzeichnis für alle kostenlosen WordPress Themes zurückgreifen als auch Kauftemplates aus den verschiedenen Maktplätzen verwenden. Aber es sind auch wie bei WordPress die drei Standardthemes vorinstalliert.

Bisher verliefen unsere Tests mit einigen Beispielinhalten wie aus WordPress gewoht, ist ja quasi auch noch alles beim alten. Die Zukunft wird allerdings erst zeigen, ob und wie Plugins uns Themes weiterentwickelt werden, schließlich ist das die Grundlage für das Fortbestehen. Das ClassicPress Team hat hierfür schon zahlreiche Theme und Plugin Autoren kontaktiert und ist zuversichtlich, dass viele Plugins auch hierfür gepflegt und entwickelt werden.

Weiterhin wird künftig interessant werden, welche großen Updates für ClassicPress im vergleich zum Muttersystem kommen. Die WordPress Version 5.0 ist ja bereits für November 2018 beziehungsweise Februar 2019 angekündigt. Wir sehen jedenfalls große Chancen für ClassicPress, da sich viele ehemalige WP Kernentwickler um das Team versammelt haben und nun auch andere Weiterentwicklungen, die sich die Community schon länger gewünscht hat, angegriffen werden können.
Wir werden das Projekt jedenfalls weiter beobachten und entsprechend über Neuigkeiten berichten.